!css

SGSS präsentiert umfassende AIFMD reporting lösung vermögensverwalter auf den markt

SGSS hat eine umfassende Reporting Lösung für die Alternative Investment Fund Managers Directive (AIFMD-Richtlinie) für Vermögensverwalter und ihre Fonds entwickelt. Dieses neue Angebot soll den verschiedenen Bedürfnissen ihrer Kunden aus dem Bereich Vermögensverwaltung gerecht werden und es ihnen ermöglichen, sich auf ihre Kernaktivitäten im Investmentbereich zu konzentrieren und dabei alle Anforderungen der AIFM-Richtlinie zu erfüllen.

Da die AIFM-Richtlinie aktuell eine Umsetzung in die Gesetze der Mitgliedsstaaten der EU erfährt wird die Berichtspflicht in Europa nach und nach ausgebaut. Asset Manager werden verpflichtet sein, detaillierte Berichte an die  Regulierungsbehörden zu liefern, und zwar sowohl in Bezug auf ihr Unternehmen als auch auf die Fonds, die sie verwalten oder verkaufen. Dieser Umstand zwingt sie dazu, eine breite Palette an Aspekten zu koordinieren. Dies inkludiert die Erhebung von umfangreichen Datenmengen von zahlreichen Zulieferern, die an diverse Berichtsformaten angepasst werden müssen, die Verwaltung saisonaler Ressourcen-Spitzen zur Einhaltung der (Quartals-)Fristen und die Aneignung des erforderlichen regulatorischen Know-hows- um den Regulierungsbehörden in den Ländern, in denen ihre Fonds verwaltet oder verkauft werden Maßnahmen zur Nachbereitung zur Verfügung stellen zu können  ,.

SGSS entwickelte ein umfassendes, modulares AIFMD Reporting Paket für Vermögensverwalter mit drei verschiedenen Reporting-Optionen. Diese reichen von der einfachen Datenerhebung und AIFMD-richtlinienkonformen Berichten bis zum vollständigen Outsourcing des Reportings „von A bis Z“:

1. Einfache Fondsberichte: SGSS verwaltet die Erhebung von internen Daten. Der Vermögensverwalter behält hierbei die Verantwortung für die Vervollständigung dieser Berichte und ihrer Einreichung bei den lokalen Regulierungsbehörden.

2. Vollständige Fondsberichte umfasst die Erhebung und Konsolidierung der Daten, und zwar sowohl der internen Daten von SGSS als auch der Daten des Vermögensverwalters. SGSS verfasst AIFMD-richtlinienkonforme Berichte, die vom Kunden validiert werden, reicht diese bei den lokalen Regulierungsbehörden in den Ländern, in denen die Fonds verwaltet oder verkauft werden, ein und betreut sämtliche Rückfragen der Regulierungsbehörden in Bezug auf die Berichte.

3. Vollständige Berichterstattung zu den Fonds und den Vermögensverwalter (Unternehmenszahlen)  umfasst die Konsolidierung der Daten, sowohl von SGSS als auch aus externen Quellen einschließlich des Verwalters des Fonds, wenn es sich nicht um SGSS handelt. SGSS verfasst AIFMD-richtlinienkonforme Berichte, die vom Kunden validiert werden, reicht diese bei den lokalen Regulierungsbehörden in den Ländern, in denen die Fonds verwaltet oder verkauft werden, ein und betreut sämtliche Rückfragen der Regulierungsbehörden in Bezug auf die Berichte.

Dieses modulare Paket  ist eine Ergänzung des bereits bestehenden „AIFMD Trilogy“ Angebots von SGSS für Verwahrung, Vertriebsmöglichkeiten und technische Dienste wie zum Beispiel OTC Pricing. Es kann den Strukturen und den speziellen Anforderungen des Kunden angepasst und dank der standardisierten Reporting-Plattform von SGSS in ganz Europa umgesetzt werden.

Die Experten-Teams von SGSS beraten und begleiten ihre Kunden aus dem Bereich Vermögensverwaltung bei dem gesamten Reporting-Prozess und sorgen dafür, dass die Berichte allen Anforderungen der AIFMD-Richtlinie in Bezug auf Nachvollziehbarkeit, Prüffähigkeit und Transparenz gerecht werden.

Gefällt Ihnen der Artikel?
+1
0