!css

SGSS ernennt Olivier Renault zum Country Manager für Luxemburg

SGSS hat Olivier Renault zum Country Manager für SGSS in Luxemburg ernannt, wo er Michel Becker ablöst.

Société Générale Securities Services (SGSS) hat Olivier Renault zum Country Manager für SGSS in Luxemburg ernannt, wo er Michel Becker ablöst. Olivier Renault wird an die Geschäftsleitung von SGSS berichten und als Mitglied des Exekutivausschusses von Société Générale Bank and Trust (SGBT) die Verantwortung für den Bereich Wertpapierdienstleistungen tragen (1).

SGSS in Luxemburg bietet ihren Kunden internationale Depot-, Fondsverwaltungs- und Fondsvertriebsservices, Dienstleistungen im Zusammenhang mit Wertpapierverleih- und ­leihgeschäften und einen unabhängigen Bewertungsservice für Freihandelstransaktionen, ein Service, der bei Vermögensverwaltern im aktuellen finanziellen Umfeld sehr gefragt ist.

Darüber hinaus bietet SGSS in Luxemburg französischen Investoren zahlreiche Vorteile: Diese profitieren von einer gemeinsamen Abrechnungs- und Depotplattform für beide Länder, von gemeinsamen Entwicklungen und Verbesserungen für Schnittstellenein- und ­ausgaben sowie von geeigneten Bewertungsinstrumenten für in beiden Ländern domizilierte Fonds. Außerdem können die Kunden über ein einheitliches Online-Tool auf standardisierte Berichte zugreifen und profitieren von identischen Netzwerkzugriffszeiten und ­funktionen.
   
Der Luxemburger Finanzmarkt ist das zweitwichtigste internationale Zentrum für Investmentfonds, das größte europäische Zentrum für Captive-Rückversicherungsgesellschaften(2) und das führende Zentrum für Private Banking in der Eurozone. SGSS ist einer der größten Wertpapierdienstleister in Luxemburg ? eine Position, die durch die jährliche Benchmark von Lipper (3) bestätigt wurde.

 

*****

Olivier Renault, 46, hat einen Studienabschluss der Ecole Nationale de la Statistique et de l'Administration Economique (ENSAE) und begann seine Berufslaufbahn als Berater für den Bankensektor, bevor er von einem Dienstleistungsunternehmen in Frankreich zum Director of Financial Controlling ernannt wurde. 1999 wechselte er zur Société Générale Group, wo er mit dem Management der Stabsstellen für die Personalabteilung betraut war, bevor er zum Leiter der Clearingabteilung von SGSS in Frankreich ernannt wurde. 2006 wurde er zum stellvertretenden Leiter von SGSS S.p.A. in Mailand bestellt, wo er insbesondere für das Management der Projektintegration und der Synergien mit der von der Société Générale in diesem Jahr übernommenen Tochtergesellschaft zuständig war.

(1) SGBT ist eine Multispezialbank in Luxemburg (Corporate Banking, Wertpapierdienstleistungen, Private Banking und Marktaktivitäten), eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Société Générale Group.

(2) Eine konzerneigene oder Captive-Rückversicherungsgesellschaft ist eine Versicherungs- oder Rückversicherungsgesell¬schaft, die zu einem Industrie- oder Handelsunternehmen gehört, dessen Hauptgeschäft nicht in Versicherungen besteht. Ihr Ziel ist es, die Risiken des Konzerns abzudecken.

(3) Lipper, ein Unternehmen der Thomson Reuters Corporation, ist ein weltweit führender Anbieter von Informationen, Analyse¬instrumenten und Kommentaren zu Investmentfonds. Die Benchmarkings und Klassifizierungen von Lipper werden von Vermögensverwaltern, Fondsgesellschaften und Finanzintermediären allgemein als Branchenstandard anerkannt.

Gefällt Ihnen der Artikel?
+1
0